Waschraum renoviert rainer sturm pixelio
Foto: Rainer Sturm, pixelio
Immer notwendig: Eine Erstprüfung bei Neubau oder wesentlichen Änderungen an den Grundstücksentwässerungsanlagen.

Die Erstprüfung

Erstprüfungen müssen durchgeführt werden, wenn

  • ein Gebäude neu errichtet und mit einem Entwässerungssystem ausgestattet wurde,
  • wenn wesentliche Änderungen an einem Gebäude oder dessen Entwässerungsanlagen vorgenommen wurden oder
  • wenn nach dem 01.01.1996 keine vorschriftsmäßige Prüfung an dem betreffenden Gebäude in Bezug auf seine Entwässerungsanlagen durchgeführt wurde.

Prüfungsfristen für bestehende Leitungen innerhalb von Wasserschutzgebieten sind: 01.01.2015 (für industrielle oder gewerbliche Abwasser), 31.12.2020 (für alle übrigen Leitungen).

Prüffristen für bestehende Leitungen in Lünen

In Lünen gibt es keine Wasserschutzgebiete. Deshalb gelten hier die Fristen für bestehende Leitungen außerhalb von Wasserschutzgebieten. Diese werden in Teilen von den Kommunen anhand der örtlichen Gegebenheiten individuell gestaltet und können sich daher von Kommune zu Kommune unterscheiden.

Für Lünen gilt:

  • 31.12.2020 (Stichtag) für bestehende Leitungen für industrielles oder gewerbliches Abwasser mit Anforderungen nach der Abwasserverordnung. Für diese Frist gelten unterschiedliche Prüfkriterien für Leitungen vor der Behandlungsanlage und hinter der Behandlungsanlage.
  • Individuelle Fristen für alle übrigen bestehenden Leitungen. Die Empfehlung der DIN 1986-30 lautet „nach Alter … erstmals nach zwanzig Jahren“. In Lünen legen wir vom SAL auf Basis des §53,1e LWG eigene Fristen fest. Diese legen wir anhand einer vom SAL initiierten Vorprüfung und unseren Schadensbewertungskriterien für jedes Grundstück individuell fest. Bei der Entwicklung der Prüfkriterien und der individuellen Bewertung und Fristensetzung richten wir uns nach den Maßgaben des Lünener Modells. Ordnungsrechtlich verfolgen wir die Einhaltung der Fristen nur, wenn ein Grundstück in unserem dreistufigen Aussiebverfahren die Sanierungsklasse Rot erhält. Sprich: Wenn der Schaden, der von diesem einzelnen Grundstück ausgeht, die Allgemeinheit eklatant belastet (Rattenbefall, sehr hoher Fremdwasserzufluss). Für alle anderen untersuchten Grundstücke mit (teils größeren) Schäden stellen wir Empfehlungsfristen aus. Diese verfolgen wir zwar nicht ordnungsrechtlich, legen Ihnen aber dennoch bei schwereren Schäden ans Herz, diese zeitnah beheben zu lassen, um Ihre Immobilie und Ihr Grundstück zu schützen.

Zum Weiterlesen:

sowie