Lünen ist Projektstadt für innovative Wasserwirtschaft

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt

Klimaveränderungen und sich wandelnde Lebensumstände und -bedürfnisse haben die Anforderungen, die an die Wasserwirtschaft gestellt werden, verändert. Die bestehenden Systeme müssen weiterentwickelt werden, damit wir kommenden Herausforderungen gerecht werden können.

Lünen ist TWIST++-Modellstadt für zukunftsweisende Infrastruktursysteme.Das Projekt TWIST++ (Transitionswege WasserInfraSTruktursysteme) stellt sich dieser Herausforderung und sucht nach integrierten und zukunftsweisenden technischen Lösungen, die auf intelligente Weise Entsorgungsaufgaben für Abwasser mit Versorgungsaufgaben für Trinkwasser vereinen und die Flexibilität des Gesamtsystems, sich an künftige Veränderungen anzupassen, erhöhen. Das Projekt läuft bis Mitte 2016 und wird im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme „Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung“ gefördert.

Das Projekt wird in drei Modellgebieten durchgeführt. Lünen ist eines davon.

Weitere Informationen fingen Sie auf unserer Webseite oder auf der Webseite von TWIST++.

Drucken Diese Seite drucken